Home Kurse Trekking Wintertouren Sommertouren Kinder u. Familie Reiseberichte Links Kontakt
©Mag. Gundula Tackner, A-8785 Hohentauern 25, Mobile: +43(0)664 443 2345, Tel.u.Fax:+43(0)3618 293, E-mail: gundula@tackner.at

Feuer und Eis

eine Reise zu den höchsten Vulkanen in Ecuador

zurück zurück
Um für den Chimborazo, 6.310m und den Cotopaxi, 5.897m gewappnet und gut akklimatisiert zu sein, besteigen wir in den 3 Wochen die Gipfel vieler schöner Vulkane. Nach einer Stadtbesichtigung Quitos, der Hauptstadt Ecuadors, auf 2.850m gelegen, geht es am Beginn der Reise schon auf den Pasochoa, 4.200m danach auf den Hausberg Quitos, den 4.690m hohen Rucu Pichincha. Gefolgt von Imbanura, Cubilche, Fuija Fuija, 4.263m, Cerro Negro, Antizana, Cayambe, 5.796m und Illiniza Norte, 5.126m steigen wir immer höher, um für die höchste Erhebung des Vulkanlandes, den Chimborazo, gut vorbereitet zu sein. Zwischen den Bergtouren sorgt der Vulkanismus auch immer wieder für unsere Erholung. Wir entspannen uns in den Thermalquellen von Banos und Papallacta und genießen die malerische Landschaft des Kratersees um die Lagune Cuicocha. An einem Tag besuchen wir den berühmten Otavalo Markt. Dieser Markt ist  einer der größten in Ecuador und ein Spiegelbild der indigenen Kultur. Was dich erwartet: Die Tagesetappen betragen 4 - 7 Stunden, die Gipfeletappen betragen bis 10 Stunden. Das Tempo ist während der Tour gemächlich. Gute Kondition ist erforderlich, der Umgang mit Steigeisen und Pickel soll kein Problem darstellen. In Quito wird in einem Hotel übernachtet, auf den Bergen in Hütten dazwischen in einfachen Gasthäusern.  Leistungen: Führung und Organisation durch einen staatlich geprüften Berg- und Schiführer, Flüge, Flughafentaxen, Transfers, in Tal Übernachtung mit Frühstück, während der Bergtouren Vollpension;  Zusätzliche Kosten: ev. Impfkosten, Trinkgelder, Versicherungen, Mittag- und/oder Abendessen im Tal; Termin: 24.11. - 15.12.2018 Preis: € 3590 (ab 7 Personen) Flug: € 1000 (Stand Oktober 2017)